AUS.ZEIT!

Die letzten zwei Jahre waren fordernd, haben Kräfte gezehrt. Nimm dir Zeit, aufzutanken, deine Stärke(n) wiederzufinden. Ein Seminar für Frauen Willst du.. in herausfordenden Zeiten wieder in Kontakt kommen…mit dir Selbst, mit der Natur, mit anderen Frauen…Stabilität und Kraft finden? Denkst du schon eine Weile, eine Auszeit von Alltag, Familie,Job…wäre mal nötig? Hast du das

… und täglich grüßt das Murmeltier?

Gerätst du auch immer mal wieder in ähnliche Situationen, bei denen du dich hinterher fragst: Warum habe ich mich (wieder?) so verhalten? Das kann ich doch „eigentlich“ anders, erwachsener? Wir laden dich ein zu einer Abenteuerreise zu deinem inneren Kind und zum Erforschen, welchen Einfluss dieser Anteil von dir auf dein aktuelles Leben hat. Du

Mach mal Pause!

Wie schon erwähnt: „Irgendwas ist immer…“ Und so hetzen wir oft durch den Tag, als ob wir auf der Flucht wären. Oder durch noch mehr Schnelligkeit doch noch alle Aufgaben, die an uns herangetragen werden oder die wir uns selbst stellen, erledigen zu können. Gerade in der Arbeitswelt stürmen vielfältige und Unmengen an Informationen auf

Es gibt nichts Gutes…

… außer man tut es! ist ein berühmter Spruch von Erich Kästner und das Motto des jährlichen Benefizlaufes des Elternvereins krebskranker Kinder Chemnitz e.V. unter der Schirmherrschaft von Jens Weißflog , der am 05.Juni dieses Jahres wieder stattfand. Die Läufer suchen sich hierbei im Vorwege selbst Sponsoren und dieses Geld wird dann an den Verein

Yogabücher

Für alle, die ein wenig mehr erfahren wollen, habe ich eine kleine, natürlich eher unvollständige Auswahl der mir wichtigen Yoga-Bücher zusammengestellt: Boris Tatzky, Anna Trökes, Jutta Pinter-Neise:    „Theorie und Praxis des Hatha-Yoga“, Vianova-Verlag ein Yogabuch speziell zum Yoga der Energie Anna Trökes:    „Das große Yogabuch“ GU-Verlag …ein Grundlagenbuch, das ich immer noch sehr

Nur noch kurz….

… vielleicht nicht die Welt retten, aber die Wäsche in die Waschmaschine stopfen, den Müll rausbringen, die Betten machen, … die Liste ließe sich endlos fortsetzen. Und was bleibt dabei regelmäßig auf der Strecke? Genau. Die Yogapraxis für mich. Yoga tut mir gut, keine Frage. Warum gönne ich mir dann so wenig davon? Entschuldigungen sind